Unsere SEO Dienstleistungen

Technisches SEO

Crawling bedeutet, dass Google Bots (virtuelle Benutzer) zu ihrer Website schickt. Diese “lesen” ihre Website, verstehen was der Inhalt ist (sofern die Seite optimiert ist) und indexieren sie. Indexieren bedeutet, dass die Bots die gesammelten Daten in einer Datenbank, dem sogenannten Index, speichern. Wenn die Website also nicht gecrawled werden kann, landet sie nicht im Index. Wenn die Website nicht im Index ist, wird sie nie angezeigt.

Damit dies nicht passiert müssen bestimmte Fragen beantwortet werden:

– Gibt es doppelten Content?

Doppelter Content ist eine verpasste Chance Google zu erklären zu welchem Thema die Website passt. Da Google doppelten Content nur einmal indexiert, wird außerdem Crawl Budget verschwendet. Dieses Crawl Budget ist die Zeit die Bots auf einer Website verbringen dürfen und ist begrenzt. 

–  Sind alle Robot Meta Tags optimiert? 

Robot Meta Tags sind Anweisungen die Google Bots welche im Code einer einzelnen Seite versteckt werden. Wenn an der falschen Stelle eine Anweisung den Bots den Zugriff verbietet kann dies zu großen Problemen führen.

– Schließt die Robots.txt Google Bots aus?

Anders als die Robot Meta Tags kann die Robots.txt die Bots für die ganze Website ausschließen.

– Gibt es nofollow Links?

Links können durch einen Tag als nofollow Links markiert werden. Diese Markierung sorgt dafür, dass die Bots dem Link nicht folgen und so Seiten nicht indexiert werden.

– Gibt es kaputte interne Links?

Durch kaputte interne Links können bestimmte Seiten nicht erreicht und so auch nicht indexiert werden.

– Gibt es Redirect Loops?

Wenn eine Seite nicht mehr vorhanden ist kann ein sogenannter Redirect zu einer anderen Seite eingesetzt werden, wodurch man durch den Link der alten Seite zur neuen Seite kommt. Wenn nun aber ein Redirect auf einen Redirect weist kann eine unendliche Schleife entstehen wodurch extrem viel Crawl Budget verschwendet wird.

– Gibt es Seiten welche zu langsam laden?

Langsam ladende Seiten verschwenden Crawl Budget.

– Gibt es unnötige Seiten?

Unnötige Seiten verschwenden Crawl Budget.

– Gibt es Content welcher hinter Javascript oder CSS versteckt wird?

Google Bots rendern Javascript und CSS nicht wodurch Content welcher durch JS oder CSS generiert wird nicht durch Google verstanden werden kann.

Da Google seit 2020 Mobile First Crawling betreibt, ist die Optimierung für Mobilgeräte wichtiger denn je. Mobile First Crawling bedeutet, dass Googles Crawler keine Computer mehr simulieren, sondern Mobilgeräte. Wenn ihre Website also auf mobilen Geräten schlecht zu verstehen ist, versteht sie Google auch schlecht.

Damit ihre Seite auf mobilen Geräten verstehbar ist müssen diese Fragen beantwortet werden:

– Laden die Websites schnell genug?

Google legt bei Mobilgeräten besonders viel Wert auf die Geschwindigkeit der Seite.

– Werden alle Inhalte benötigt?

Der Platz auf einem Mobilgerät ist sehr begrenzt wodurch unnötiger Content entfernt werden sollte. Wichtig ist hier jedoch, dass der Inhalt der Seite der gleiche bleiben sollte und wirklich nur unnötiger Content entfernt werden sollte.

– Sind alle klickbaren Elemente groß genug für Finger?

Klickbare Elemente sind sehr viel leichter und präziser mit einer Maus zu klicken. Wenn die Website für Mobilgeräte optimiert werden soll muss darauf geachtet werden das alle Elemente auch durch Finger geklickt werden können welche sehr viel ungenauer sind.

– Sind Kontaktdaten klickbar? 

Klickbare Kontaktdaten sorgen dafür das bei Telefonnummern zum Beispiel direkt ein Telefonat beginnt. Dies macht die Benutzer Erfahrung angenehmer.

– Ist das Webdesign Responsive?

Responsive Webdesign bedeutet das sich die Größe und der Aufbau der Elemente einer Website and die Größe des Bildschirms anpassen.

– Wie sieht ihre Website auf Mobilgeräten aus?

Viele Webdesigner designen Websites auf dem PC ohne jemals die mobile Variante zu beachten. Wenn die Mobile Seite jedoch nicht gut aussieht wird die Benutzer Erfahrung schlecht für Mobilnutzer sein.

– Gibt es Mobilspezifische Keywords?

Nutzer neigen dazu Keywords auf Mobilgeräten anders zu formulieren als auf Computern.

Onpage SEO ist einer der wichtigsten SEO Aspekte und beschäftigt sich damit, ob der Text der Website optimiert ist, sodass sie den Google Crawlern die richtigen Keywordsignale senden. 

Damit ihre Website Onpage optimiert ist müssen folgende Fragen beantwortet werden:

– Sind die H1/H2 Titel optimiert?

H1 und H2 sind Überschriften, welche für Google wichtige Signale über den Inhalt der Seite senden. Keywords sollten hier eingebaut werden.

– Sind Kewords im Text der Seite eingebaut?

Ohne Keywords im Text kann die Seite nicht für Keywords ranken. Hier muss jedoch darauf geachtet werden das Keywords nicht zu viel benutzt werden. Der Text sollte immer noch natürlich klingen, da Google Keyword Stuffing (zu viele Keywords im Text) bestraft. 

– Wurden alternative Texte für Bilder benutzt?

Da Google Bots verwendet können diese nicht verstehen wie Bilder aussehen und was der Inhalt von ihnen ist. Damit Google Bots dennoch verstehen was der Inhalt ist müssen alternative Texte eingebaut werden welche die Bilder beschreiben.

– Gibt es Meta Beschriebungen?

Meta Beschreibungen werden auf der Google Seite unter den typischen blauen Links in grau angezeigt. Sie haben keinen Einfluss auf SEO, funktionieren jedoch wie eine Werbefläche für die Website.

– gibt es Structured Data?

Structured Data ist eine Codesprache welche in eine Seite eingebaut werden kann um Google genauer zu erklären was der Inhalt der Seite ist.

 

Lokales SEO

Lokale Keywords unterscheiden sich häufig von nationalen/internationalen Keywords. Dies liegt nicht nur am Nutzer selbst, sondern auch an Google. Google sieht gewisse Keywords wie z.B. Blumenladen als lokales Keyword ohne das der Nutze sie als diese markiert (z.B. Blumenladen in XY). 

Um eine Keywordstrategie lokal erfolgreich zu gestalten sind also folgende Fragen zu beantworten:

– Gibt es vom Nutzer ausgehende lokale Schwankungen in den Keyword Daten?

Nutzer neigen dazu in verschiedenen Ortschaften Keywords verschieden zu formulieren bzw. bestimmte Keywords mehr zu suchen.

– Sieht Google bestimmte Keyword als lokale Keywords?

Google sieht bestimmte Keywords als lokal spezifisch

– Wie sehr schwanken die Platzierungen der Website für die Fokus Keywords von Ortschaft zu Ortschaft?

Im lokalen SEO kann ein Unterschied von ein paar Kilometern das Ranking der Website stark verändern. Das Ranking einer Website kann also von Ortschaft zu Ortschaft schwanken.

Im lokalen SEO herrschen andere Regeln als im herkömmlichen SEO, da Google hier andere Rankingfaktoren (Vorgaben nach denen eine Website bewertet wird) benutzt. Einer der wichtigsten Rankingfaktoren im lokalen SEO ist die Google my Business Seite. Dieser weißt Google eine ähnlich Wichtigkeit zu wie der Website. 

Damit ihr Google my Business Account also von Google als optimal gesehen wird müssen folgende Fragen geklärt sein: 

– Wurde der Google my Business Account aktiviert?

Viele Unternehmen haben kein Google my Business Account aktiviert und schon die Aktivierung kann zu einem großen Ergebnis führen.

– Wurden alle möglichen Angaben gemacht?

Viele Unternehmen machen nur die Pflichtangaben. Google sieht dies als negativ und bevorzugt vollständige Accounts.

– Sind alle Kontaktangaben aktuell und identisch?

Wenn es verschiedene Kontaktdaten auf der selben Seite bzw. im Internet gibt sieht Google dies als Signal das etwas nicht richtig läuft.

– Ist die Beschreibung optimiert?

Die Google my Business Beschreibung funktioniert wie der Text auf der Website und sollte genauso optimiert werden.

– Gibt es aktuelle Bilder?

Aktuelle Bilder senden positive Signale zu Google.

– Gibt es aktuelle Bewertungen und Antworten zu diesen?

Auch Bewertungen senden wichtige Signale zu Google, genauso wie Antworten auf diese. Google selbst empfiehlt sowohl auf positive als auch auf negative Bewertungen zu antworten.

 

 

 

Unsere Services sind:

Optimiert für mobile Geräte

All unsere SEO Strategien und Services sind ausgelegt für Mobilgeräte und Computer.

Sicher

Unsere SEO Audits sind nicht nur darauf abgezielt den aktuellen Stand der der SEO Kampagne herauszufinden sondern auch darauf Sicherheitsprobleme zu finden und zu lösen.

Eine dauerhafte Lösung

Anders als viele SEO-Agenturen ist unser primäres Ziel nicht das kurzzeitige steigern von Rankings sondern das erschaffen einer allumfassenden SEO Strategie, welche auch die nächsten Jahre noch effektiv sein wird.

Leistungsorientiert

Durch regelmäßige SEO-Berichte wissen unsere Kunden genau wo sie Leistungsweis stehen.

Melden sie sich für ein kostenlose SEO Prüfung